Hier finden Sie Artikel zum Thema "Selbst- und Fremdwahrnehmung"

Versprich nur, was du halten kannst!

Anna Kubat, 10.12.2014

Ein lediglich gehaltenes Versprechen wird genauso positiv bewertet wie ein übererfülltes Versprechen.

Stellen Sie sich vor, Sie streichen Ihre neue Wohnung und ein Freund hat Ihnen versprochen, zwei Stunden zu helfen. Nach diesen zwei Stunden ist jedoch nicht einmal die Hälfte geschafft. Da beschließt Ihr Freund, Sie nicht   mehr...

Facebook- Gefällt mir (doch nicht)!

Nora Frey, 24.09.2014

Menschen gehen davon aus, dass die Nutzung von Facebook die eigene Stimmung hebt, obwohl das Gegenteil der Fall ist.

Facebook ist für viele Menschen ein alltäglicher Begleiter: Man teilt permanent mit, was man gerade tut, kommuniziert mit Freunden oder vertreibt sich einfach die Zeit damit. Wir werden tagtäglich überflutet von schönen Urlaubsbildern, lustigen Lebensweisheiten und   mehr...

Warum ein abgeschnittenes Ohr die Wertschätzung eines Kunstwerks steigern kann

Nadine Knab & Simona Maltese, 17.09.2014

Die wahrgenommene Exzentrik eines/r Künstlers/in beeinflusst, wie talentiert diese Person und wie hochwertig ihre Kunst bewertet wird.

82 Millionen Dollar! So viel ist das „Porträt des Dr. Gachet“ von Vincent van Gogh wert. Aber wie entsteht solch ein horrender Preis für ein Kunstwerk? Fließt in die Bewertung von Kunst tatsächlich nur die Kreativität   mehr...

„Wir“ oder „Ich“?

Eliane Tröndle, 03.09.2014

In Liebesbeziehungen streben Menschen ein Gleichgewicht zwischen den Gemeinsamkeiten zum Partner oder zur Partnerin und ihrer Individualität an.

„In engen Partnerschaften werden sich Menschen immer ähnlicher“- so sagt man. Diese Beobachtung dürfte ihren Ursprung in dem Wunsch haben, der Partnerin oder dem Partner möglichst nahe zu sein und Gemeinsamkeiten zu teilen. Doch was passiert   mehr...

Zuerst die gute oder die schlechte Nachricht?

Mariela Jaffé, 27.08.2014

Während EmpfängerInnen eine schlechte Nachricht zuerst hören möchten, kann es als SenderIn sinnvoll sein, diese als letztes zu vermitteln, um die Motivation zur Verhaltensänderung zu steigern.

Welche Nachricht würden Sie zuerst hören wollen – die gute oder die schlechte? Wir alle haben Präferenzen, in welcher Reihenfolge wir Informationen erhalten möchten. Auf der anderen Seite haben wir alle schon Nachrichten überbracht und mussten   mehr...

Macht Humor attraktiv?

Jessica Koprowski & Dilara Köse, 20.08.2014

Ein humorvoller Umgang miteinander kann bei neuen Bekanntschaften das Interesse füreinander erhöhen.

Julia hat heute Abend definitiv Glück! Sie hat gleich zwei nette Männer kennengelernt: Jan und Lukas. Und obwohl sie sich zunächst zum charmanten Jan hingezogen fühlt, bemerkt sie beim Abschied ihr großes Interesse für den humorvollen   mehr...

Sorry, I’m not sorry.

Lucia Philipp, 13.08.2014

Die ausdrückliche Weigerung sich bei jemandem zu entschuldigen führt zu einem höheren Selbstwertgefühl, indem die wahrgenommene Kontrolle erhöht wird und eigene Wertvorstellungen aufrecht erhalten werden.

Jeder kennt es - das schlechte Gewissen, das uns nach einem Streit befallen kann. Meist kann eine Entschuldigung die Beziehung zu unserem Gegenüber schnell wieder in Ordnung bringen und wer sich entschuldigt, fühlt sich besser. Aber   mehr...

Lächeln ist nicht immer die beste Medizin

Michael Wagner, 30.07.2014

Ob unser Wohlbefinden durch häufiges Lächeln ab- oder zunimmt, hängt davon ab, ob wir mit dem Lächeln einen positiven oder negativen Gemütszustand verbinden.

Dass glückliche Menschen häufig lächeln, ist bekannt. Gute FreundInnen raten daher oftmals, bei schlechter Laune einfach zu lächeln, um so das Wohlbefinden wieder zu steigern. Dieses Rezept gegen Verstimmungen nimmt einen entgegengesetzten Zusammenhang an, der in   mehr...

Kleider machen Leute

Clara Heißler, 23.07.2014

Das Tragen weißer Laborkleidung kann zu besseren Ergebnissen in Aufmerksamkeitstests führen, wenn die Kleidung mit einem Arztkittel im Gegensatz zu einem Maleranzug assoziiert wird.

In vielen Berufen ist das Arbeiten in bestimmter Kleidung üblich. So tragen BänkerInnen oftmals dunkle Anzüge, ZugführerInnen eine Bahn-Uniform und ÄrztInnen einen weißen Kittel. Eine solche Berufskleidung kann stark beeinflussen, wie die Personen, welche selbige tragen,   mehr...

Weniger Lohn, dafür reicher an Moral?

Dennis Uhrig, 07.05.2014

Ein Defizit an materiellen Ressourcen kann zu strengeren moralischen Urteilen über das Verhalten anderer führen.

Steuerhinterziehung ist aktuell eines der meist diskutierten Themen. Die Meinungen darüber, wie ein solches Vergehen bestraft werden sollte, sind sehr unterschiedlich. Manche beurteilen einen Steuerbetrug als geringfügiges Vergehen oder sogar als gerechtfertigt, wohingegen andere diese Handlung   mehr...

Das Buch


Das Buch zu Forschung erleben in der 2. Auflage!
„Ich, du, wir und die anderen – Spannendes aus der Sozialpsychologie“
herausgegeben vom Team um Forschung erleben

Bild_Buch_Auflage_2

zum Buch

 

 
 
 
 
Wussten Sie...?!MitmachenNewsletterWer wir sindLinksMobile Version